Original Elsässer Gugelhupf

An Weihnachten entdeckte ich bei Mutter zuhause eine Gugelhupf-Form. Obwohl ich sehr gerne backe hatte ich noch nie einen Gugelhopf gemacht. Also entführte ich diese Form kurzerhand.
Während der Googelei für ein Rezept entdeckte ich plötzlich den Elsässer Gugelhupf. Ooooh, mir gefielen diese Gugelhüpfen (keine Ahnung welches die korrekte Form ist/wäre - egal) bereits als Kind bei unseren Ausflügen ins Elsaß. Aber leider gabs nie einen. Nun gut, jetzt bin ich schon länger erwachsen (Zahlen werden natürlich nicht erwähnt) und versuche mich daran ;-). Los gehts!

Der Elsässer Gugelhupf besteht aus einem tollen Hefeteig. Ich liebe Hefeteig! Ist doch wunderbar, wenn das so blubbert und grösser wird. 

Zuerst ein paar Fotos, damit ihr auch Lust darauf bekommt. 
Zum ersten Mal hab ich eine echte Fotosession gemacht ;-). 










Rezept
(hab ich vom Elsass-Netz)

25g Hefe in 125ml lauwarmer Milch auflösen (8tung nicht zu warm, sonst wird die Hefe zerstört) und 30 min gehen lassen - nimm ein genug hohes Gefäss. Hefe ist eigenwillig ;-).

125ml Milch mit 200g Butter, 100g Zucker, ½ TL Salz und 2 Eiern gut mischen, so dass eine helle und schaumige Masse entsteht. 500g Mehl in eine Schüssel sieben, dann die MilchButterZuckerEi-Mischung zugeben. Alles gut miteinander verkneten und die HefeMilch untermengen.

Den Teig an einem warmen Ort und mit einem Tuch abgedeckt um das Doppelte aufgehen lassen. In dieser Zeit 50g Rosinen in 1EL Rum marinieren.

Nach ca. 2 Stunden ist der Teig soweit. Nochmals gut durchkneten und die RumRosinen einarbeiten. Den Teig in die gefettete und mit Mehl bestäubte Form geben (gaaaanz wichtig!!!). Weitere 20 Min. zugedeckt aufgehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Gugelhupf im Ofen etwa 45 Minuten backen.




Wichtig!! Den Gugelhupf ganz abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen!!



Mmmh, ich mache mich jetzt gleich auf den Weg in die Küche und schneid mir ein Stück ab…..und tschüss ;-)

Alles Liebe
Eure
Caroline

Kommentare:

  1. Hallo Caro,

    für dein erstes Fotoshooting hast du das aber super gemacht. Der Gugelhupf sieht wirklich zum Anbeissen aus!

    Liebs Grüessli, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Sonja, vielen Dank! Freut mich sehr, dass es dir gefällt.
    Liebe Gruess, Caroline

    AntwortenLöschen